Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein ist Zirkeltraining für Hunde, das die Bindung zum Menschen stärkt.

Crossdogging - Zirkeltraining für Hunde ab Frühjahr 2024 bei der

Zamperlschickeria

Crossdogging ist die perfekte Auslastung für Mensch und Hund - Kombinieren, Spaß, Bindung.

Du möchtest Spaß mit deinem Hund haben, ihn auslasten ohne im engen Korsett einer Hundesportart zu stecken? Dann bist du bei Crossdogging genau richtig. 
Das moderne Zirkeltraining beinhaltet Elemente verschiedener Hundesportdisziplinen. Für
Halter und Hund steht ein großes Repertoire an Aufgaben bereit. Ganz gleich ob ihr Anfänger oder ein eingespieltes Team seid, beim Crossdogging kommen alle auf ihre Kosten und man kann buchstäblich zusehen, wie die Bindung zwischen Mensch und Hund wächst. 

Zirkeltraining für Hund und Mensch

Was ist Crossdogging

Crossdogging bietet einen gesunden Mix aus Anspannung und Entspannung und enthält eine große Bandbreite verschiedener Elemente des Hundetrainings:

  • Discdogging - Frisbee mit Hund

  • Trickdogging - Trainieren von kleinen Kunststücken

  • Longieren - spezielle Form der Distanzarbeit 

  • Obedience - „Hohe Schule“ der Unterordnung 

  • Mantrailing - Personensuche 

  • Agility - Training mit Hindernisparcours

  • Apportieren - Herbeibringen von Gegenständen

  • Impulskontrolle

  • Gehorsam unter Ablenkung

  • Geschicklichkeit von Hund und Halter

Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein enthält Elemente aus Trickdogging und Agility.

Manche Aufgaben sind sportlich und beinhalten Elemente aus den Bereichen Agility oder Dummytraining. Bei anderen Teilen steht gemeinsame Entspannung im Fokus. Auch Unterordnung und Trickdogging (Tricks und Kunststücke) werden in die Stunden integriert. 

Die Trainingsgruppe besteht aus maximal 6 Mensch-Hund-Teams. Wie beim Zirkeltraining gibt es auch beim Crossdogging verschiedene Stationen. An jeder Station trainiert ein Mensch-Hund-Team. Innerhalb einer festgelegten Zeit wird die Übung möglichst oft durchgeführt. Nach Ablauf der Zeit begibt sich das Team zur nächsten Station.

 

 

Akita Inu Welpe beim Crossing bei der Zamperlschickeria in Traunstein duckt sich hinter einem Brett.

spielerisch lernen


Einer der größten Vorteile beim Crossdogging ist die Vielseitigkeit.
Die Sportart ist abwechslungsreich, sodass du und dein Vierbeiner jedes Mal aufs Neue Spaß haben werdet.

Natürlich wird nicht Woche für Woche das gleiche Programm abgespult. Jeden Monat behandeln wir einen neuen Trainingsschwerpunkt. Dieser wird in der ersten Stunde des Monats vorgestellt und geübt. In den verbleibenden 3 Wochen des Monats trainieren wir im Zirkel, wobei der gesetzte Trainingsschwerpunkt an den einzelnen Stationen in unterschiedlicher Art abgerufen und vertieft wird. Dadurch hat jeder Hund die Möglichkeit, seine individuellen Fertigkeiten einzusetzen, um die Aufgabe zu meistern.

Je nach Erfahrungsgrad gibt es bei Crossdogging drei Stufen.
Anfänger dürfen ihren Vierbeiner bei jeder Aufgabe begleiten. Ohne Druck lernt ihr die Disziplin gemeinsam kennen. Seid ihr geübt, steigt ihr in die nächste Liga auf. Die Aufgabenstellungen bleiben gleich. Die Anforderungen an dich und deinen Hund erhöhen sich allerdings.

Ziel beim Crossdogging ist nicht Wettkampf. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die echten Stärken dieses Zirkeltrainings in der Gruppendynamik und im kommunikativen Austausch liegen. Es wird geredet, gelacht, ausprobiert, vor- und nachgemacht. Spielerisch können Anfänger von Könnern lernen.

Wer sich dennoch messen möchte, kommt auch auf seine Kosten. Bei jedem Durchgang können Punkte gezählt und dokumentiert werden. Dadurch kannst du nachvollziehen, wie sich euer Trainingsniveau verändert. Für die Ehrgeizigen besteht die Möglichkeit, sich online in eine Ranking-Liste einzutragen und sich deutschlandweit mit anderen Crossdoggern zu messen

Beim Crossdogging gibt es 3 Niveaus

Training der Impulskontrolle mit Französische Bulldogge beim Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein.
Study – der Beginner
Cavalier King Charles Hündin springt beim Crossdogging.
Bachelor – der Fortgeschrittene
Mischlingsrüde springt und schnappt nach einem Schneeball.
Master – der Profi

Welche Voraussetzungen sollte der Hund mitbringen?

Das Tolle an dieser Disziplin ist, dass sie auch schon für junge Hunde – nach erfolgreicher Grundausbildung – geeignet ist. Wenn dein Hund also Sitz und Platz auch unter Ablenkung beherrscht, könnt ihr durchstarten.

Folgende Charaktereigenschaften helfen deinem Hund, die Aufgaben zu meistern: 

  • Neugierde

  • Abenteuerlust

  • Freude auf Neues

  • Spaß an der Arbeit mit seiner Bezugsperson

 

Das Geniale beim Crossdogging: Rasse, Größe und Alter spielen keine Rolle. Ob Schäferhund oder Mops, hier werden ungeahnte Talente und Stärken ans Tageslicht gebracht und gefördert. 

 

Welche Voraussetzungen muss ich als Mensch fürs Crossdogging mitbringen?

Beim Crossdogging ist jeder herzlich willkommen und kann durch seine Fähigkeiten und Fertigkeiten überzeugen. Auf Grund ihrer Beweglichkeit sind junge Menschen bei manchen Übungen im Vorteil. Bei anderen Aufgaben können ältere Teilnehmer ihren Erfahrungsschatz ausspielen. Ausschlaggebend ist aber letzten Endes, wie das Team Hund-Mensch zusammenarbeitet. 

Die entscheidenden Faktoren für den Menschen: 

  • Neugierde und Kreativität 

  • Lust Neues auzuprobieren 

  • Einfühlungsvermögen

Trainingsgestaltung

 

  • transparente Erklärungen zu den Aufgaben

  • Bennenung eigener Ziele

  • Einbringen eigener Ideen

  • Förderung der geistigen Auslastung

  • Training auf dem Übungsgelände 

  • gezielte Hausaufgaben

  • jede Woche neue Aufgaben mit Monatsschwerpunkten

Crossdogging Trainingsgestaltung
Fakten, Fakten, Fakten

Organisatorisches zum Corssdogging Kurs

Wann & WO?

  • ab Frühjahr 2024 auf unserem Trainingsgelände

 


Was bringt ihr mit?

  • eine normale Leine (keine Flexileine)

  • ein Halsband und/oder Geschirr

  • kleine, weiche Leckerchen zur positiven Bestätigung

  • ein Spielzeug für deinen Hund

  • eine Decke

  • gerne einen Clicker, sofern dieser erfolgreich im Clicker-Training aufgebaut wurde

 

Dein Investment

 

  • 1 Monat Abo

  • (Laufzeit 4 Wochen/pro Woche 1 x Training a 60 Minuten)

  • 70,- € pro Monat

 

Voraussetzungen

Dein Hund

  • sollte zum mindestens 16 Wochen alt sein.

  • muss die Grundkommandos beherrschen.

  • muss zu Kursbeginn dem Alter entsprechend geimpft sein (Vorlage durch den Heimtierausweis).

  • haftplichtversichert sein. Eine Kopie der Haftpflichtversicherung wird bei der Anmeldung zum Kurs benötigt.

 

Trainingszeiten und Organisation

  • Unser Crossdogging Kurs startet im Juni 2022.

  • Der Einstieg ist zu jedem Monatsbeginn möglich.

  • Der Kurs findet ab 3 Teilnehmer bis max. 6 Teilnehmer statt.

  • Anmeldung über das Kontaktformular (siehe unten).

  • Das Anmeldeformular, plus die aktuell geltenden Hygieneregeln, werden per Email zugesandt.

  • Bitte achte immer (auch bei der Ankunft) darauf, dass dein Hund an der Leine keinen Kontakt zu den anderen Hunden hat.

 

Trainertream

Dominik Ehrich und Claudia Koehler

 

Einblick ins Dogcrossing Training

Parson Terrier springt beim Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein über eine Hürde.
Parson Terrier kriecht beim Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein unter einer Hürde durch.
Collie springt beim Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein über eine Hürde.
Lagotto Romagnolo wartet beim Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein aufs Apportieren.
Lagotto Romagnolo springt beim Crossdogging von der Hundeschule Zamperlschickeria in Traunstein über eine Hürde.
Mach dir ein Bild

Deine Crossdogging Trainer unter der Lupe

Dein Trainerteam

Dominik Ehrich und Claudia Koehler stellen sich vor 

Melde dich zum Crossdogging an - ab Herbst 2023
Ich freue mich auf deine Nachricht